Archiv

01.11.2011

MIT-Bundesvorsitzender Dr. Josef Schlarmann erklärt zur laufenden Mindestlohndebatte:

MIT-Bundesvorsitzender Dr. Josef Schlarmann erklärt zur laufenden
Mindestlohndebatte:
Die von der Arbeitnehmerschaft der CDU angestoßene Mindestlohndebatte ist weder
notwendig noch zielführend. Die CDU hat zu Mindestlöhnen eine klare programmatische
Position. Danach ist die Lohnfindung Aufgabe von Gewerkschaften und Arbeitgebern,
nicht des Staates. Allgemeinverbindliche gesetzliche Mindestlöhne werden abgelehnt.
Auf dieser Grun...


11.10.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

Vorschau

MIT Salon 15. November Amber Suite

Damit Sie nicht nur nachschauen sondern auch vorausschauen können:
Am Mittwoch, den 15. November ab 19:15 Uhr, sind wir statt in einem Hinterzimmer wieder in der Amber Suite des Ullsteinhauses. Machen Party und haben auch für Kuchen gesorgt. Denn Herr Rainer Thiele, Vorsitzender des Beirats der KATHI Rainer Thiele GmbH, berichtet uns zur Einstimmung, wie denn Kathie mit seinen Backmischungen seit 60 Jahren eine Erfolgsgeschichte aus Halle an der Saale werden konnte.
Damit Sie es auch werden oder bleiben gibts auch jede Menge netzwerken. Und sie wissen ja  - MITeinander Tanzen wirkt immer. Natürlich gilt auch: Hauptsache gut g´gess. Deshalb gibts wieder ein super Buffet.

Anmeldung per Fax über 030 20 62 39 03 oder Mail an lgs@mit-berlin.de
Mit 10 EUR sind Sie dabei. Auto können Sie auch mitbringen. Es gibt sogar Parkplätze am Mariendorfer Damm 1 in 12099 Berlin.


10.10.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

... und noch eine Nachlese

Wannsee in Flammen 30.09.

Der Spaßfaktor wird auch dadurch gesteigert, dass wir zwar einem Kreisverband angehören, jedoch landes- und sogar bundesweit willkommen sind um auch dort Spaß zu haben. Klappt richtig gut.


10.10.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

Noch eine Nachlese

Abgeordnetenhaus 18.09.

Und so sahen wir - jedenfalls einige von uns - nach dem langen Wahlkampf am Wahlabend aus. Sie sehen, selbst dann noch lachen wir. Dass wir auch politisch Grund hatten, wussten wir da noch nicht. Ich sag ja: Wir haben Spaß.


10.10.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

Jetzt Neu bei uns: Protokolle !

Protokoll vom Stammtisch am 21.09.

Um Ihnen noch mehr Einblick zu ermöglichen, was wir denn so machen, gibts ab jetzt auch die Protokolle unserer Stammtische hier. Das erste ist schon anbei zum Download.
Und Nächstens wagen Sie sich doch auch mal her - in so ein "Hinterzimmer wo immer Politk gemacht wird".
Doch Vorsicht:
Wir haben Spaß und lachen gern.
Herrn Zacharias hat das jedenfalls gefallen. Herzlich willkommen!



22.08.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

MITtanzen

so wars beim 3. MIT Salon

Alle gute Dinge sind Drei und deshalb gab´s den MIT Salon diesmal mit Tanz und unserem CDU Spitzenkandidaten Frank Henkel.

Das kam an - zumindest bei fast 200 Mittelständlern. Nur einige sind auf dem Foto. Mehr Inhalt dazu gibt´s gleich hier unter Presse.
Wir haben also schon mal was geändert.
Seien Sie doch dabei das nächste Mal am 15.November. Wir freuen uns auf Sie.


02.07.2011 | Dr. Ricarda Schallnus

Der GESAMTE Reformvorschlag zum Steuerkonzept

vom Verfassungs- und Steueerrechtler Paul Kirchhof

Anbei der Sonderdruck aus dem Bundessteuergesetzbuch. Urteilen Sie selbst, ob der Vorwurf der weiteren Unterstützung der fortschreitenden Ungleichverteilung gerechtfertig ist. Wenn Sie nicht nur weiter von einem einfacheren Steuerrecht träumen wollen, lohnt sich das Lesen allemal. Wenn Sie es auch noch gut finden, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.


24.03.2011

Berliner Mittelstandsvereinigung mit neuem Vorsitz

Der Treptower Unternehmer Martin Sattelkau will die Förderung des Mittelstandes in den Mittelpunkt der Politik rücken

Am 22. März haben die 82 Delegierten der Berliner Bezirke den Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU gewählt. Vorsitzender des Wirtschaftsflügels der Berliner Union ist Dr. Martin Sattelkau.


24.03.2011 | Dr. Martin Sattelkau

Berliner Mittelstandsvereinigung für Vereinfachung und Reform der Umsatzsteuer

„Um zu einem einfachen  und transparenten Steuerrecht zu gelangen, müssen wir den Regelsteuersatz von 19 auf 16 Prozent absenken und den reduzierten Steuersatz von 7 Prozent abschaffen“, so Dr. Martin Sattelkau von der MIT Berlin.


17.03.2011 | v. Dr. Martin Sattelkau (Vorsitzender der MIT KV Treptow-Köpenick)

Antrag auf „Rückführung der vorgezogenen Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge“

Antragsteller:
MIT KV Treptow-Köpenick
vertreten durch: Dr. Martin Sattelkau (Vorsitzender)

Antrag an:
den CDU-Parteitag  des Kreisverbandes von Treptow-Köpenickam: 01.04.2011

 
Rückführung der

vorgezogenen Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge“

Die CDU KV Treptow-Köpenick spricht sich für eine zeitnahe Rückführung der vorgezogenen Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge für Unternehmen aus. Zumindest aber soll spätestens im Jahre 2012...



Vorherige Seite

Nächste Seite